Überblick der Leistungen des Rathauses Wald-Michelbach

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Haushaltsplan Allgemein

Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen der "Hessischen Gemeindeordnung" (HGO) muss jede Kommune eine (im Regelfall jährliche) Haushaltssatzung mit einem Haushaltsplan erstellen. Der Haushaltsplan ist die verbindliche Grundlage für sämtliche finanzwirtschaftlichen Abwicklungen der Gemeinde.
Dieser unterteilt sich in einen Verwaltungs- und einen Vermögenshaushalt.

Im Verwaltungshaushalt werden sämtliche laufenden, wiederkehrenden Einnahmen und Ausgaben des täglichen Geschäftsbetriebes dargestellt.

Einnahmen:
Steuern (Grund-, Gewerbe-, Hundesteuer ua),
Benutzungs- und Verwaltungsgebühren sowie ähnliche Entgelte,
Eintrittsgelder,
Mieten und Pachten,
Zinsen, Dividenden und sonstige Gewinnanteile,
Verwarnungsgelder,
Konzessionsabgaben (Strom),
Zuweisungen (von Land, Kreis ua) für besondere Einrichtungen (Kindergarten ua),
Zuschüsse und Spenden für bestimmte Zwecke,
Erstattung von Betriebsaufwand (überörtliche Feuerwehr ua),
Anteile an der Lohn- und Einkommenssteuer,
Anteile an der Umsatzsteuer,
Anteile an sonstigen Gemeinschaftssteuern,
Schlüsselzuweisungen vom Land im Rahmen des 'Kommunalen Finanzausgleichs'.

Ausgaben:
Personalaufwand,
Unterhaltung von Grundstücken, Gebäuden und technischen Anlagen,
Mieten und Pachten, Mitgliedsbeiträge,
Unterhaltung von Fahrzeugen und Einsatzgeräten,
Zinsen und ähnlicher Aufwand,
Betriebskosten von Gemeindeeinrichtungen (Heizung, Strom, Reinigung ua),
Versicherungen und Steuern,
Geschäftsausstattung und Bürobedarf (Telefon ua),
Zuschüsse für soziale, gemeinnützige und ähnliche Einrichtungen (Sozialstation ua),
Umlagen für Betriebskosten an gemeindenahe, öffentliche Einrichtungen (Abwasserverband ua)
Kreisumlage und Schulumlage,
Erstattung von besonderen Verwaltungsleistungen für Gemeinde (Forstamt ua)
Umlage an Land aus Gemeindesteueraufkommen (Gewerbesteuern ua),
Abschreibung und Verzinsung auf Vermögen.


Der Vermögenshaushaltes beinhaltet alle Maßnahmen, die vermögenswirksam sind. Enthalten sind dabei alle Einnahmen und Ausgaben bei Abwicklung und Finanzierung von eigenen Bauvorhaben oder bei Förderung von Investitionen Dritter.

Einnahmen:
Beiträge und ähnliche Entgelte (Erschließungsbeiträge, Kostenersätze),
Zuweisungen (vom Kreis, Land ua) für besondere Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen,
Verkauf von Grundstücken, Gebäuden, beweglichen Sachen und anderen Vermögenswerten.
Sonstige Zuschüsse und Kostenbeteiligungen bei Investitionen,
Kreditaufnahmen.

Ausgaben:
Erwerb von Beteiligungen und Kapitaleinlagen,
Ankauf von Grundstücken und Gebäuden,
Ankauf von Fahrzeugen, Maschinen und ähnlichen Sachen des Anlagevermögens,
Baumaßnahmen in allen Gemeinde-Bereichen,
Tilgung von Krediten.



Der Haushaltsplan enthält zusätzlich noch folgende Bestandteile:

Vorbericht (Information und Erläuterung zu den wesentlichen Haushaltspositionen),
Sammelnachweise (Zusammenfassung von Ausgabengruppen),
Vermögensübersicht,
Schuldenübersicht,
Stellenplan,
Investitionsprogramm und Finanzplanung (5-Jahreszeitraum).


Bei wesentlichen Veränderungen im Laufe eines Jahres ist ein Nachtragsplan vorzulegen, bei dem die jeweiligen Anpassungen bei den betroffenen Haushaltsstellen ausgewiesen werden.

Der Haushaltsplan wird vom Gemeindevorstand aufgestellt und der Gemeindevertretung zur Beratung und Verabschiedung vorgelegt.
Die Beratungen in der Gemeindevertretung und in den beteiligten Ausschüssen sind öffentlich.
Des weiteren sind die Ortsbeiräte zum Haushaltsplan zu hören.

Neben dem Haushaltsplan für die Gemeinde wird im Rathaus auch der Haushaltsplan für den 'Abwasserverband Überwald der Gemeinden Grasellenbach und Wald-Michelbach' und der Wirtschaftsplan für den 'WEW - Wasserversorgung-Eigenbetrieb-Wald-Michelbach' erstellt.

Die zuständigen Mitarbeiter im Rathaus sind gerne für weitere Auskünfte bereit.


Ansprechpartner
 
Heiligenthal, Klaus
Knapp, Helmut
Kunkel, Hans-Jürgen