Überblick der Leistungen des Rathauses Wald-Michelbach

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Wassergebühren

Seit dem 01.01.1998 erfolgt die Wasserversorgung der Gemeinde Wald-Michelbach durch den "Wasserversorgung Eigenbetrieb Wald-Michelbach" (WEW).
Kommunale Wasserversorgungsbetriebe, die mehr als 10.000 Einwohner versorgen, müssen als Eigenbetrieb nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen geführt werden.
Die Aufgabe des "WEW" ist es, die Bevölkerung in der Großgemeinde Wald-Michelbach sowie die gewerblichen und sonstigen Einrichtungen im Gemeindegebiet mit Trink- und Brauchwasser zu versorgen.
Der "Wasserversorgung Eigenbetrieb Wald-Michelbach" befindet sich im 100%-igen Besitz der Gemeinde Wald-Michelbach.
Der Eigenbetrieb verfolgt keine Gewinnerzielungsabsicht.

Die Gemeinde Wald-Michelbach bzw. der "WEW" erhebt zur Deckung der Kosten für den Frischwasserbezug Gebühren (Frischwassergebühren/Wassergeld). Darüber hinaus wird ein Grundbetrag zur Abdeckung der Vorhaltekosten für die Bereitstellung der Wasserversorgungsanlage erhoben.

Für die Erhebung der Gebühren gelten die Vorschriften des Kommunalenabgaben-
gesetzes (KAG) und der Satzung über die öffentliche Wasserversorgung (Wasserversorgungssatzung - WVS) der Gemeinde Wald-Michelbach vom 15.07.2004; 1. Änderung vom 30.11.2004 - gültig ab 01.12.2004.

Jeder Eigentümer eines Grundstückes, auf dem Trink- und/oder Betriebswasser benötigt wird, hat die Pflicht dieses Grundstück an die Wasserversorgungsanlage anzuschließen, wenn es durch eine betriebsfertige Versorgungsleitung erschlossen ist.
Wasserabnehmer sind verpflichtet, ihren Trink-/Betriebswasserbedarf aus der Wasserversorgungsanlage zu decken.

Messeinrichtung / Wasserzähler
Die Gemeinde ermittelt die zur Verfügung gestellte Wassermenge durch Wasserzähler und bestimmt deren Art, Zahl und Größe sowie den Anbringungsort.
Die Wasserzähler sind vom Anschlussnehmer vor Frost, Abwassser und Grundwasser zu schützen.

Die Messeinrichtungen / Wasserzähler werden von der Gemeinde oder nach Aufforderung der Gemeinde vom Anschlussnehmer selbst abgelesen.

Gebührenpflichtige
Gebührenpflichtig ist, wer im Abrechnungszeitraum Eigentümer des Grundstückes ist. Der Erbbauberechtigte ist anstelle des Grundstückseigentümers gebührenpflichtig.
Mehrere Gebührenpflichtige haften als Gesamtschuldner.

Gebühren

Der Grundbetrag beläuft sich pro Grundstücks- bzw. Gebäudeanschluss und Veranlagungsjahr auf 24.00 EUR
Frischwassergebühr beträgt je m³ 1.50 EUR
Höhe der Zählergebühr / je Zähler und Monat
Qn 2,5 (3/5 m³) 0.93 EUR
Qn 6 (7/10 m³) 1.17 EUR
Weitere Gebühren entnehmen sie der Wasserversorgungssatzung (WVS) der Gemeinde Wald-Michelbach.

Ansprechpartner
 
Aust, Jürgen