Überblick der Leistungen des Rathauses Wald-Michelbach

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Anschluss- und Benutzungszwang

In der "Entwässerungs-" und in der "Wasserversorgungssatzung" ist jeweils ein Anschluss- und Benutzungszwang enthalten.
Daraus folgt, dass jedes Grundstück, das durch eine öffentliche Ver- bzw. Entsorgungsanlage erschlossen wird (= im Bereich vor, neben oder hinter der Parzelle ist eine derartige Einrichtung betriebsbereit vorhanden), ordnungsgemäß an diese öffentliche Anlage anzuschließen ist.
Private Wasserversorgungs-Einrichtungen oder auch Grundstückskläranlagen dürfen dann nicht länger betrieben und genutzt werden.

Als Konsequenz sind seitens des Grundstückseigentümers nachfolgend die notwendigen Anschlüsse herstellen zu lassen, die daraus resultierenden Anschluss - Kostenersätze der Gemeinde zu erstatten, ein Anschlussbeitrag (Abwasser / Wasser) zu entrichten, den gesamten Wasserbedarf aus der öffentlichen Leitung zu beziehen bzw. das häusliche Abwasser komplett in den öffentlichen Kanal einzuleiten und die daraus sich errechnenden laufenden Abwasser- bzw. Wassergebühren zu leisten.

Ansprechpartner
 
Heiligenthal, Klaus