Überblick der Leistungen des Rathauses Wald-Michelbach

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Natur- und Landschaftsschutz

Wesentliche Ziele des Naturschutzes sind gemäß § 1 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatschG)
· Erhaltung und Sicherung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes,
· Erhaltung der Nutzungsfähigkeit der Naturgüter,
· Schutz und Erhaltung der Tier- und Pflanzenwelt,
· Schutz und Erhaltung von Vielfalt, Eigenart und Schönheit von Natur und Landschaft.

Für die Erreichung der Ziele des Naturschutzes gibt es mehrere Instrumente. Eines dieser Instrumente stellt die Ausweisung von Flächen (z.B. Nationalpark, Biosphärenreservat, Naturschutzgebiet, Landschaftsschutzgebiet) oder Einzelschöpfungen (Naturdenkmal oder geschützter Landschaftsbestandteil) dar, die entsprechend geschützt, gepflegt oder entwickelt werden. Naturschutzgebiete (NSG) dienen der Erhaltung von Lebensgemeinschaften oder Biotopen bestimmter wildlebender Pflanzen- und Tierarten oder werden aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen oder landeskundlichen Gründen bzw. wegen ihrer Seltenheit, besonderen Eigenart oder hervorragenden Schönheit geschützt. Das NSG ist die für den Naturschutz zentrale Schutzkategorie in Deutschland. Die geschützten Bereiche sind Heimat- und Zufluchtsort bedrohter Arten und Kernzellen eines landesweiten Biotopverbundsystems. Naturschutzgebiete werden auf der Grundlage von § 16 des Hessischen Naturschutzgesetzes ausgewiesen. Je nach Größe erfolgt die Ausweisung per Rechtsverordnung durch die Obere Naturschutzbehörde beim Regierungspräsidium Darmstadt (Größe über 5 ha) oder durch die Untere Naturschutzbehörde beim Kreis (Größe kleiner 5 ha).

In unserer Gemeinde sind folgende Naturschutzgebiete ausgewiesen:

1. Dürrellenbacher Tal,
Gemarkung Aschbach und Ober-Schönmattenwag

2. Eiterbacher Tal, Gemarkung Siedelsbrunn

3. Wolfsloch, Gemarkung Wald-Michelbach

4. Rotes Wasser Olfen,
Teilfläche Gemarkung Affolterbach

5. Finkenbacher Tal, Teilfläche Gemarkung Unter- Schönmattenwag
Landschaftsschutzgebiet Bergstraße/Odenwald

Die Gemeinde Wald-Michelbach liegt im Landschaftsschutzgebiet Bergstraße/Odenwald.
Landschaftsschutzgebiete (LSG) sind durch Rechtsverordnung festgesetzte Bereiche, in denen ein besonderer Schutz von Natur und Landschaft
· Zur Erhaltung oder Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes oder
der Nutzungsfähigkeit der Naturgüter,
· Wegen der Vielfalt, Eigenart oder Schönheit des Landschaftsbildes
· oder wegen ihrer besonderen Bedeutung für die Erholung
erforderlich ist.

Bei Landschaftsschutzgebieten steht also im Gegensatz zu Naturschutzgebieten, in denen seltene Arten geschützt werden, die Erhaltung einer Kulturlandschaft in ihren vielfältigen Funktionen für den Menschen im Mittelpunkt. In Deutschland liegt in fast allen Bundesländern der Anteil der Landschaftsschutzgebiete an der Landesfläche über 15 %, in einzelnen Ländern wie Hessen sogar bei über 40 %, wobei in der Regel die besiedelten Flächen ausgegrenzt sind.

Welche Regelungen treffen Landschaftsschutzgebietsverordnungen?
Landschaftsschutzgebiete umfassen über die Hälfte der Fläche des Regierungsbezirkes Darmstadt. Bei solch großen Flächen sind die Regelungen der Verordnungen nicht so streng wie die der Naturschutzgebietsverordnungen. Die Regelungen bestehen deshalb nur selten aus Verboten, sondern überwiegend aus Genehmigungsvorbehalten. Ein Genehmigungsvorbehalt bedeutet, dass für die in der Verordnung genannten Handlungen eine Genehmigung bei der unteren Naturschutzbehörde des Kreises Bergstraße beantragt werden kann. Diese Genehmigung ist zu erteilen, wenn diegeplante Handlung mit den Schutzzielen zu vereinbaren ist. Dabei ist generell zu prüfen, ob z.B. durch Auflagen eine Genehmigungsfähigkeit hergestellt werden kann.
In der Regel ist davon auszugehen, dass folgende Handlungen in Landschaftsschutzgebieten genehmigungspflichtig sind:
· Die Errichtung und Änderung von Bauwerken.
· Die Anlage von Gärten oder von Fischteichen.
· Die Veränderung an Gewässern oder die
· Entwässerung von Feuchtgebieten.
· Verfüllungen und Abgrabungen.
· Das Abhalten von Veranstaltungen.
· Das Fahren mit Kraftfahrzeugen außerhalb der für den
öffentlichen Straßenverkehr zugelassenen Straßen und Wege.

Ansprechpartner
 
Jäger, Stefan

Formulare online:
 
Gewerbeanmeldung
Gewerbeanmeldung