Überblick der Leistungen des Rathauses Wald-Michelbach

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Flächennutzungsplan

Der Flächennutzungsplan dient dazu, die beabsichtigte Art der Bodennutzung für das gesamte Gemeindegebiet in Grundzügen darzustellen. Mit ihm wird gezeigt, welche Flächen auf dem Gemeindegebiet für welchen Zweck benutzt werden sollen, zum Beispiel als Baugebiet, für Straßen, für Industriegebiete, für Grünflächen usw. Ist der Flächennutzungsplan erst einmal beschlossen und genehmigt, ist er Leitlinie für die Behörden, aber für den Bürger nicht verbindlich. Das heißt, aus dem Flächennutzungsplan kann der Bürger zum Beispiel noch kein Recht zum Bauen ableiten. Trotzdem kann der Flächennutzungsplan den Wert eines Grundstücks beeinflussen, wenn das Grundstück beispielsweise auf einer Fläche liegt, die als Bauland beschrieben ist. Aus den Flächennutzungsplänen werden im Allgemeinen die Bebauungspläne entwickelt. Dem Flächennutzungsplan muss aber nicht zwingend und nicht sofort ein Bebauungsplan folgen. Der rechtsverbindliche Flächennutzungsplan der Gemeinde wurde im Jahr 1980 genehmigt. Durch neuerliche Entwicklungen in der Gemeinde wurde es in den zurückliegenden Jahren erforderlich durch Einzeländerungen den Flächennutzungsplan fortzuschreiben. Eine Gesamtfortschreibung des Flächennutzungsplanes ist in absehbarer Zeit vorgesehen.
Der rechtsverbindliche Flächennutzungsplan der Gemeinde kann im Bauamt eingesehen werden.

Ansprechpartner
 
Jäger, Stefan