Überblick der Leistungen des Rathauses Wald-Michelbach

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Familienbuch

Das Familienbuch ist eine Urkunde in Form von einem Karteiblatt, das beim Standesamt geführt wird. Es enthält Angaben über den Ehemann, die Ehefrau, Heiratsdatum und Heiratsort, Namensführung der Eheleute und deren Eltern und Kinder. Wird die Ehe z.B. durch Scheidung oder Tod aufgelöst, wird dies ebenfalls in das Familienbuch eingetragen. Das Familienbuch ist nicht mit dem Stammbuch zu verwechseln, das im Besitz der Familie ist und eine Sammlung von Urkunden (Heiratsurkunden, Geburtsurkunden, Sterbeurkunden) enthält.
Die nachfolgende Aufstellung kann leider nicht abschließend sein, da jeder Fall individuell ist. Unsere zuständigen Mitarbeiter/innen informieren sie aber gerne ausführlich über alle Einzelheiten.

In welchen Fällen existiert ein Familienbuch?

Wenn die Eheschließung nach dem 01. Januar 1958 in den alten Bundesländern und nach dem 03. Oktober 1990 in den neuen Bundesländern erfolgte; das Familienbuch wird automatisch im Anschluss an die Trauung angelegt.
Oder auf Antrag eines der Eheleute, deren Eltern oder Kinder, wenn die Eheschließung im Ausland stattfand. Voraussetzung dafür ist, dass ein Ehegatte deutscher Staatsangehöriger, anerkannter Asylberechtigter oder ausländischer Flüchtling ist.
Oder auf Antrag eines der Eheleute, deren Eltern oder Kinder, wenn die Eheschließung zwischen dem 01. Januar 1958 und dem 02. Oktober 1990 in den neuen Bundesländern stattfand.

Wo ist eine beglaubigte Abschrift des Familienbuches erhältlich?

Bei einer bestehenden Ehe auf dem Standesamt, in dessen Zuständigkeitsbereich die Eheleute den gewöhnlichen Aufenthalt haben. Bei einer geschiedenen Ehe auf dem Standesamt, in dessen Bezirk der Ehemann zum Zeitpunkt der Rechtskraft der Scheidung mit Hauptwohnsitz gemeldet war (Scheidung vor 01.07.1998) oder auf dem Standesamt, in dessen Bezirk der letzte gemeinsame Wohnsitz der Eheleute war (Scheidung nach 30.06.1998). Bei einer durch Tod aufgelösten Ehe erhalten Sie die Abschrift auf dem Standesamt, in dessen Bezirk der überlebende Ehepartner den Hauptwohnsitz hat oder zuletzt hatte.

Wie kann ich die Anlegung eines Familienbuches beantragen, wenn ich im Ausland geheiratet habe?

Voraussetzung für die Antragstellung ist, dass der/die Antragsteller/in deutscher Staatsangehöriger, anerkannter Asylberechtigter oder ausländischer Flüchtling ist. Welche Unterlagen zur Antragsstellung erforderlich sind, können Sie beim für Sie zuständigen Standesamt erfragen.

Ansprechpartner
 
Beutel, Marion
Schmidt, Michael